Archiv für Innere Sicherheit / Terrorismus

Secrecy and the U.S. Security State

Secrecy and the U.S. Security State

Secrecy is a fundamental aspect of the U.S. security state. According to Joseph Masco, the logics and dynamics of official secrecy do more than prevent the release of information; they also have profound effects on U.S. society. What Masco calls the security/threat matrix can be traced back to the effort to withhold information about the about the atomic bomb.

Geheimdienste und Journalisten

Journalisten im Fokus von Staatsschützern

Neues Buch: Bodies as Evidence

Bodies as Evidence. Security, Knowledge, and Power.

Herausgegeben habe ich den Sammelband zusammen mit Mark Maguire (Monooth, Irland) und Ursula Rao (Leipzig).

Erschienen ist er bei Duke University Press 2018.

Die Einleitung kann online gelesen werden.

Neues Buch: Der Alltag der (Un-)Sicherheit

Der Sammelband “Der Alltag der (Un-)Sicherheit” ist im Panama-Verlag erschienen.

DER ALLTAG DER (UN-)SICHERHEIT

Darin von mir: “Imaginäre Geographien, Sicherheitsreflexe und Freiheitsversprechen”, über Freiheit, Überwachung, die Hamburger Gefahrengebiete, europäische Grenzen und eine europäische Sicherheitspolitik, die auf Abwehr des Fremden setzt.

Überwachung durch deine Kinder

So könnte es gehen und so mancher hofft schon drauf. Die AFD in Hamburg hat zumindest schon mal die Idee geäußert “linke” Lehrer zu melden…

Predictive Policing, Immigration und Silicon Valley

Über Predictive Policing, die vorausschauende Polizeiarbeit wird derzeit viel geredet. Geht das, geht das nicht? Was heißt Vorhersagen, was passiert da und wie sicher sind diese Algorithmen. U.a. hat Simon Egbert dazu einen sehr schönen Vortrag in der Ringvorlesung Daten, Algorithmen, Kontrolle der Zukunft gehalten (am 8.1.2018).

Die Software hinter vielen Programmen dieser Art digitaler, post-moderner und zukünftiger Polizeiarbeit sollte dabei nicht nur im Hinblick auf die Algorithmen betrachtet werden, sondern auch hinsichtlich sonstiger Nutzung und der mit ihnen verbundenen ökonomischen und politischen Macht.

Mehrere Geschichten haben im letzten Jahr die Zusammenhänge zwischen Palantir, der Firma von Peter Thiel, welche die Daten für viele der Anwendungen bereit stellt, dem Migrationsprogramm Donald Trumps und der Polizei thematisiert. Hier einen Blick drauf zu werfen lohnt sich sehr.

Weiterlesen

Protest Policing und Polizeiforschung

Hier ist ein Bericht vom Workshop des Arbeitskreises „Soziale Bewegungen und Polizei“ im Institut für Protest- und Bewegungsforschung (ipb) zum Thema:

“Selektivität im Protest Policing: Gruppen, Situationen, Kontexte”.

Autor: Roman Thurn (IfS, LMU München)

Nach dem G20-Gipfel in Hamburg stieg das öffentliche Interesse am Umgang der Polizei mit Protesten und Protestierenden stark an. Auch wenn die Geschehnisse gut drei Monate später deutlich aus dem medialen Fokus gerückt waren, harrten einige Fragen weiterhin einer Antwort: Erlebten wir in Hamburg tatsächlich eine Art von Bürgerkrieg, wie ihn manche Medien beschrieben? War das häufig sehr harte Eingreifen der Polizei entsprechend legitim – oder steigerte es vielmehr das Eskalationspotential?

 

Weiterlesen

Power and space in the drone age

Special issue zu: Power and space in the drone age. Herausgegeben von den werten Kollegen Benedikt Korf and Fransisco Klauser.

Das ist ein fette Veröffentlichung zum Thema. Es lohnt sich ein Blick auf die 12 Beiträge. Und die Ausgabe ist open access.

Forschungsbericht zu Dronen

Professional Drone Usage in Switzerland: Results of a quanitative Survey of Public and Private Drone Users, a working paper by: Francisco Klauser, Dennis Pauschinger, Silvana Pedrozo, Lea Stuber and Rahel Placi?.

In recent years, drones have become much more accessible as professional tools for public and private actors. The technology has been integrated into everyday working routines and has created new professional fields. […] Addressing this research lacuna, this paper summarizes the main findings of a quantitative survey of public and private drone users in Switzerland. […] The paper thus informs citizens, public agencies and the private sector of the various dimensions and effects of current evolutions in the field of drone utilization, raises awareness of the advantages and problems of the technology and, ultimately, favours critical democratic debate.

Hamburg nach G20

Die gescheiterte Sicherheitstrategie zum G20-Gipfel in Hamburg hatte bisher erstaunlich wenig Konsequenzen. Kein Rücktritt, kein Fehlereingeständnis seitens der Polizei oder der Innenpolitik – stattdessen Exkulpation und ein Sonderausschuss mit unklarem Impact, der gleich zu Beginn v.a. mit geschwärzten Dokumenten konfrontiert war.

Von Seiten zivilgesellschaftlicher Gruppen, bspw. der Protestierenden und der Forschung gibt es jedoch den erklärten Willen zur Aufarbeitung der Geschehnisse.

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Hamburg und die GEW Hamburg laden für Freitag, den 22.9.2017 zu einer Diskussion:

Weiterlesen

Beton, Kontrollen, Kameras

SWR2 Forum: Beton, Kontrollen, Kameras – Wie verändert der Terror unsere Städte? Sendung am Dienstag 15. August 2017 um 17.05 Uhr (und danach online als podcast)

mit Prof. Dr. Norbert Gebbeken, Bauingenieur, Universität der Bundeswehr, München – Adrian Lobe, Publizist, Heidelberg – Dr. Nils Zurawski, Stadtforscher, Universität Hamburg; Moderator: Jürgen Heilig

The color of Surveillance

Dazu passend ist auch der Artikel aus The Atlantic (21.6.2017) “Deportation Is Going High-Tech Under Trump” von Alvaro M. Bedoya (der u.a. auch im Video spricht)

Die Tagung ist Teil der Reihe The Color of Surveillance, von denen es auch andere Videos bereits gab.