Eine Stellungnahme zu Artikel in der Taz, 26/27.2.2022

Leserbrief / Entgegnung auf Artikel „Sie wollen nur reden“, Taz vom 26.2.2022, S. 48/49 sowie den dazugehörigen Aufmacher auf S. 45 (letzterer nur in der Printversion)

Aus gegebenem Anlass habe ich einen Leserbrief bzw. Stellungnahme zun dem obigen Artikel und dem in der Printausgabe dazugehörigen Aufmacher geschrieben und an die Taz geschickt. Das war Sonntag, 27.2.2022. Noch habe ich keine Antwort bekommen. Daher nun dieser Text hier.

Inzwischen würde ich ihn noch anders schreiben, aber so steht er nun mal. Weiters dazu kann ja noch kommen.

Continue reading “Eine Stellungnahme zu Artikel in der Taz, 26/27.2.2022”

Doping und Kriminologie

Unter dem Titel Nieder mit dem Doping-Pranger! erschien am 18.1.2022 ein Artikel zum Doping bei Telepolis – insgesamt Teil 2 des Textes.

Ich erkläre darin, wieso eine Kriminologie des Doping eine sinnvolle Perspektive auf das Thema ist und warum man damit wissenschaftlich weiterkommt, als Doping von vorn herein als moralisch zweifelhaftes Verhalten zu betrachten. Und das geht ohne eine Lanze für das Doping selbst brechen zu wollen.

Continue reading “Doping und Kriminologie”

Als das Internet zu uns kam

1995 drehte mein späterer Chef und einer meiner Doktorväter, Hans Jürgen Krysmanski, mit dem NDR die Dokumentation” Münster. Eine Stadt geht ans Netz.” Auf den Archivseiten des Münsteraner Bürgernetzes (buene e.V.) findet man diesen Film noch. Für mich ist es eine kleine Zeitreise gewesen, als ich den Film 25 Jahre nach Ausstrahlung und Dreh wieder gesehen habe – ansonsten ist es ein herrliches Zeitdokument aus einer Zeit als das Internet gerade zu uns kam. Sehenswert, nicht nur um zu verstehen, wie weit wir in “nur” 25 Jahren gelangt sind – nicht alles von heute hätte ich mir damals gewünscht, aber so ist das mit Technik, noch dazu solcher, die zu Interaktionen anregt. Es wäre schön, wenn diese Interaktion nicht ausschließlich als Optionsauswahl eines Konsums zu verstehen wäre, leider reicht die Fantasie vieler Startups und so genannter (vielfach wohl eher vermeintlicher) Visionäre leider nicht sehr viel weiter.

Aber schaut selbst, das Internet im Jahre 1995.