Amerika 1991

1991 bin ich das erste mal in die USA gereist. 13 Wochen war ich dort, bin von San Diego bis nach New York gereist. Die Reise war lang ersehnt, Amerika mein Sehnsuchtsort. Über 1000 Fotos habe ich damals gemacht – zur Erinnerung: ein Film hatte 36 Bilder!

Hier sind ein paar Eindrück von damals, gescannte Dias. Die Negative der anderen Filme liegen noch unbearbeitet in einer Kiste auf dem sprichwörtlichen Dachboden meiner Eltern. Es sind Aufnahmen aus: San Diego, Tijuana, Los Angeles, San Francisco, Bellingham, Utah, Denver, Memphis, Chicago, Boston, New York und Montreal und den Landschaften dazwischen. Eindrücke, typische Motive, Aufälligkeiten und Bilder, die für mich Weite und Enge des Landes zugleich verkörpert haben.

Continue reading “Amerika 1991”

Stadt. Trassen. 2020

Die Serie der U-Bahn-Trassen und der Straßen und Kanäle, die sie überbrücken, habe ich im Frühjahr 2020 geschossen, ganz zu Anfang des ersten Lockdowns. Der Verkehr war angenehm zurückgenommen, aber dennoch da. Ich habe eine alte F3 für die Schwarzweiß-Aufnahmen genommen und eine moderne Digitalkamera (D7000) für die Farbbilder. Ich wollte so unterschiedliche Möglichkeiten ausprobieren und die S/W-Bilder nicht nur mit Photoshop anschließend erzeugen. Ein Bild ist bereits im letzten Jahr entstanden und zeigten den Blick aus einer Bahn von einer Trasse runter in die entsprechende Straße – sozusagen der Gegenblick.

Es sind also immer zwei Versionen von einer Szene zu sehen – bis auf bei zwei Motiven.

Continue reading “Stadt. Trassen. 2020”