Mapping G20 – der Bericht

Das Prostestinstitut hat den Bericht zum Projekt Mapping G20 mit dem Titel Eskalation vorgestellt. Ganz egal wie man zu den Tagen im Juni 2017 steht, ein Blick lohnt sich auf jeden Fall.

Öffentliche Veranstaltung “Protest und Reaktion. Die Gewalteskalation um den G20-Gipfel 2017 aus sozialwissenschaftlicher Perspektive” | Vorstellung des Projektberichtes “Eskalation: Dynamiken der Gewalt im Kontext der G20-Proteste in Hamburg 2017” Ort: Hamburger […]

Ein Wortprotokoll von der Sitzung am 4.7.2018, auf der ich selbst als Gutachter geladen war, findet sich auf den Seiten der Hamburger Bürgerschaft – nur um einen Eindruck zu bekommen, was und wie da so aufgearbeitet wurde. Alle anderen Protokolle kann man dort auch suchen und finden.

Kleiner Film zur SSN-Konferenz

Impressionen und Komplimente für die Konferenz in Aarhus!!

Überwachung von Athleten – Nachtrag

Der Artikel Negotiating privacy. Athletes’ assessment and knowledge of the ADAMS, in Performance Enhancement & Health, vol. 6 / 2. 

ist über diesen Link bis zum 26.10.2018 frei zugänglich.

Rezension: Spaces of Surveillance

Rezension: zusammen mit Criminologia-LogoKopie

Susan Flynn and Antonia Mackay (eds). Spaces of Surveillance: States and Selves. New York: Palgrave Macmillan, 2017.

von Birgit Däwes, Flensburg

Weiterlesen

Libellenaugen: Film aus Überwachungsbildern

Ein Film ausschließlich aus Bildern öffentlich zugänglicher Überwachungskameras – zusammengestellt aus 11.000 Stunden Material vom chinesischen Künstler Xu Bing.

Weiterlesen

Rezension: The Rise of Big Data Policing

Rezension: zusammen mit Criminologia-LogoKopie

Andrew Guthrie Ferguson: The Rise of Big Data Policing. Surveillance, Race, and the Future of Law Enforcement. New York University Press, 2017.

von Nils Zurawski, Hamburg

Weiterlesen

Beruf Bulle – ein Film

Der Film ist absolut sehenswert. Der Alltag der Polizei aus Sicht von PolizistInnen. In den Interviews und Statements klingt das oft nach Rechtfertigungen und als kritischer Wissenschaftler, der den Film als Text nehmen möchte, ist es schwer mal einfach zuzuhören.

Weiterlesen

Mapping #NoG20″

Der Bericht des Projekts “Mapping #NoG20” ist im Druck. Am 6.9. wird er vorgestellt.

Ab 19h gibt es eine Paneldiskussion zum Thema “Protest und Reaktion. Die Gewalteskalation um den G20-Gipfel 2017 aus sozialwissenschaftlicher Perspektive” am Hamburger Institut für Sozialforschung.

Rezension: Culture of Surveillance

Von mir ist gerade eine Rezension bei Soziopolis von David Lyons Buch The Culture of Surveillance erschienen.

Geheimdienste und die Forschung

Ein Artikel in der FAS (leider nicht online gefunden, 1.7.2018) hat mich darauf aufmerksam gemacht und ich wollte es hier nicht unerwähnt lassen. Die CIA betreibt ein eigenes Forschungsjournal – Studies in Intelligence.

The mission of Studies in Intelligence is to stimulate within the Intelligence Community the constructive discussion of important issues of the day, to expand knowledge of lessons learned from past experiences, to increase understanding of the history of the profession, and to provide readers with considered reviews of public literature concerning intelligence.

Nun denn, ungewöhnlich, vielleicht sogar ein wenig schräg, aber ein Blick lohnt sich bestimmt. Ob dieses Journal auch Vorbild für die American Literary Historical Society aus Three Days of the Condor war ist unklar, es läge aber nahe.

Lauschangriff aus der Tiefe

Der Beitrag ist zwar schon etwas älter (Novermber 2017), aber weil ich gerade in Hamburg eine großartige Arbeit von Trevor Paglen (webseite) gesehen habe (Kunsthalle, Control / No Control), will ich hier diesen Tipp auch posten.

Es geht um einen Betrag in der Zeitschrift Mare mit dem Titel Lauschangriff aus der Tiefe, in der es um die Seekabel des Internets geht.

Seekabel bilden die Nervenstränge unserer digitalen Gesellschaft. Ohne sie gäbe es die markantesten Formen des Kapitalismus nicht. 2012 berechnete die Asiatisch-Pazifische Wirtschaftsgemeinschaft, dass der Datenverkehr durch die Seekabel einem Transaktionswert von zehn Trillionen US-Dollar entspricht – und zwar täglich.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 23. September. Lohnenswert!!

Ringvorlesung: Polizei

Dieses ist eine Vorankündigung für eine Ringvorlesung, die ich für das Wintersemester 2018-19 an der Uni Hamburg organisiert habe.

Polizei: Wissenschaftliche Perspektiven auf eine Institution.

An 7 Terminen jeweils montags, 18 – 20 Uhr, Raum 221, Westflügel, Edmund-Siemers-Allee 1.