Sicherheitsforschung, die Unis und der Wissenschaftler

Sicherheitsforschung ist im Kommen. Kollegen und auch ich selbst mittelbar sind an Projekten beteiligt, die sich mit Fragen der Sicherheit in der Definition des Sicherheitsapparates beschäftigen. Ob und wie kritische Forschung da immer ohne weiteres möglich ist und welche anderen Verquickungen es gibt ist auch das Thema eines Textes von der Tübinger Informationstelle Militarisierung (IMI-Analyse 2010/029 – in: AUSDRUCK, August 2010): Wo beginnt der Krieg?  Der Wissenschaftsbetrieb muss in die Verantwortung genommen werden.

Auch wenn unter den gegebenen Bedingungen der momentan aktuellen Forschungsprogramme der EU (vgl. auch Ben Hayes “Arming Big Brother”) und des BMBF kritische Forschung möglich ist, sollte man sich diesen Fragen dennoch stellen und die weitergehenden Konsequenzen offenlegen und breit diskutieren. Anregungen und weitere links willkommen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.