Terrorismus und Hafensicherheit

auch das gehört zum Thema Ãœberwachung… eine Veranstaltung an der Uni Hamburg zum obigen Thema am Mittwoch, den 3. Mai 2006, um 18.30 Uhr

Die Universität Hamburg, das Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg (IFSH) und Women in International Security Deutschland e.V. (WIIS) laden herzlich ein zu einer Podiumsdiskussion
der Reihe „Wissenschaft und Praxis im Dialog“

Zum Thema:

Terrorismus und Hafensicherheit
Die Anschläge auf das World Trade Center im September 2001 sorgten weltweit für neue Regeln zur Erhöhung der Hafensicherheit. Wie gehen Hamburger Reedereien, Hafenbetriebe und Behörden mit den neuen Regelungen und Sicherheitstechnologien um? Welche Konsequenzen haben die neuen Gesetze für die nationale und internationale See- und Sicherheitspolitik?

Über Umsetzung und möglichen Verbesserungsbedarf diskutieren:

– Saskia Mukurarinda, Security Officer,HHLA
– Bernd Krösser, Antiterrorkoordinator, Behörde für Inneres
– Martin Wichmann, Designated Authority
– Prof. Dr. Hans-Joachim Gießmann, IFSH

Moderation: Lena Hagelstein, WIIS

am Mittwoch, den 3. Mai 2006, um 18.30 Uhr
in der Universität Hamburg, ESA Hauptgebäude, Hörsaal M
Edmund-Siemers-Allee 1

Diese Veranstaltung wird vom Förderverein des Instituts für Friedensforschung und Sicherheitspolitik unterstützt.
Im Anschluss an die Diskussion findet ein kleiner Empfang statt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.