14. SCHWARZE HAFEN-NACHT

in der Speicherstadt-Kaffeerösterei
Kehrwieder 5, 20457 Hamburg

Dienstag, 29. Juni, 20:30 Uhr, 5€

FRIEDRICH DÖNHOFF – DER ENGLISCHE TÄNZER

Musicalstadt Hamburg. Plakate und Zeitungen kündigen es an: Die neuste Produktion aus London mit Hits aus den achtziger Jahren, ›Tainted  entdeckt eineMitarbeiterin im Zuschauersaal einen Toten von der Theater-Kuppel hängen. Als Kommissar Fink am Tatort eintrifft, gibt es von der Leiche keine Spur mehr…. – In seinem zweiten Fall ermittelt Fink hinter den Kulissen der Musicalbranche.

www.schwarzenaechte.de
Friedrich Dönhoff, geboren in Hamburg, wuchs in Kenia auf, wo sein Vater als Entwicklungshelfer arbeitete. Er studierte Geschichte und Politik, das Drehbuchschreiben an der Filmhochschule in München, jobbte bei Alexander Kluge und der ZeitTV. 1998 debütierte er mit Ich war bestimmt kein Held, einer Biographie über den ehemaligen Hamburger Hafenarbeiter und Kommunisten Tönnies Hellmann, Opfer der Nazis und später von Stalin. Sein Buch Die Welt ist so, wie man sie sieht  über seine Großtante  Marion Gräfin Dönhoff kam in deren Todesjahr 2002 heraus…

Im Frühjahr 2008 wurde mit Savoy Blues Friedrich Dönhoffs erster Krimi publiziert. Der Roman, der in die Zeit der Swing-Kids während des Faschismus zurückführt, zählt zu den erfolgreichsten Debüts dieses Genres. Protagonist ist Sebastian Fink, 34, jüngster Kriminalkommissar der  Hansestadt Hamburg. Er hat jetzt seinen zweiten Fall zu klären.

Vorschau
15. Schwarze Hafen-Nacht: Dienstag, 27. Juli mit ALEXANDRA KUI – Wiedergänger
Nicht jeder, der verschwindet, wird vermisst: In ihrem virtuos komponierten, unerhört spannenden Roman beschwört Alexandra Kui böse alte Geister: Lübeck, 1942. Ein Mann wird lebendig begraben –von seinen eigenen Kindern. Sechzig Jahre später werden die Geschwister von ihrer Tat eingeholt. Nicht nur sie müssen grausam dafür büßen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.