Wieder mal die sprechenden Kameras….

Auch wenn es schon hinlänglich bekannt ist: In Großbritannien gibt es sprechende Kameras. Nun hat auch tagesschau.de dazu einen schönen Beitrag veröffentlicht – von einem Korrespondenten – mit dem Titel: Wenn Kameras mit dir sprechen….

Schön ist allerdings was Martin Zagatta (der Autor des Beitrages) noch so berichtet:

Vier von fünf Briten geben Umfragen zufolge Innenminister John Reid Recht, der die Kontrolle per Bildschirm befürwortet und solch “sprechende” Kameras nun an möglichst vielen Orten aufstellen will. “Das ist keine Geheimüberwachung, sondern ein öffentliches, interaktives System und so erfolgreich, dass eine Vielzahl von Kommunen im ganzen Land das nun auch einführen will – und wir fördern das mit Zuschüssen”, so der Innenminister. Und die britische Regierung feilt schon an Weiterentwicklungen. In London soll bereits ein Modellversuch laufen, mit Kameras, die mit Richtmikrophonen ausgestattet sind und Gespräche aus einiger Entfernung belauschen können. Forscher arbeiten an einem System, das Lippen lesen kann – und in Liverpool ist die Polizei dabei, bewegliche Ãœberwachungskameras auszuprobieren, die nahezu lautlos aus großer Höhe arbeiten, wie Miniatur-Hubschrauber aussehen und per Fernsteuerung gelenkt werden.

Das ist doch mal eine Perspektive, bei der man sich fragt wohin das noch gehen kann – der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt (siehe auch die fliegenden Kameras in Mailand). Hoffen wir, dass hierzulande zumindest die Gesetzte diesen Begehrlichkeiten noch ein wenig Stand halten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.