Ausstellung: Exposed. Voyeurism, Surveillance and the Camera

In der Londoner Tate Modern beginnt am 28. Mai (bis 3. October 2010) eine für dieses Blog interessante Ausstellung. Wer also nach London kommt, sollte sich das auf keinen Fall entgehen lassen – ganz abgesehen davon, dass die Tate Modern allein schon einen Besuch wert ist.

Auf der dazu gehörigen Webseite findet sich folgende kurze Beschreibung:

Exposed offers a fascinating look at pictures made on the sly, without the explicit permission of the people depicted. With photographs from the late nineteenth century to present day, the pictures present a shocking, illuminating and witty perspective on iconic and taboo subjects.

Bei der BBC gibt es einen langen Artikel mit einer Bilderstrecke zu der Ausstellung. Und noch ein Artikel im New Scientist – mit drei eindrucksvollen Bildern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.