Röntgen einmal anders gesehen

Dieser Blogeintrag bei der “Glaserei” (Stuttgarter Zeitung) verweist auf ein, durchaus auch für das Thema Ãœberwachung interessantes, Kunstprojekt – die Röntgenphotographie von Nick Veasy.

Den Durchblick haben kann auch unglaublich schön sein – und nicht nur nervig wie auf dem Flughafen, wo manchmal der rechte Durchblick fehlt, dafür ein Fehlalarm für viel Fehlgeschreie um die Sicherheit sorgte (beim BR , aber auch beim Spiegel nachzulesen).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.