Fotografie

Ich fotografiere seit meiner Schulzeit, habe mir damit u.a. auf Reisen die Welt angeeignet. Als Autodidakt und immer mehr nur als ein Hobby, konnte ich mir mit der Kamera Gedanken über die Welt machen und diese festhalten. Ein paar Ideen und Motive stelle ich hier aus – von Reisen, von Konzerten (entstanden für den NDR), aus Hamburg, aus Nordirland und anderen Teilen der Welt. Visuelle Motive meiner Weltwahrnehmung – Eindrücke, Erfahrungen, Interpretationen.

Stadt. Trassen. 2020

Es gibt eine Konstellation von Straßen, Brücken und Verkehr in Hamburg, die für mich sehr typisch für die Stadt ist: Die U-Bahn-Hochtrassen, meistens der U3, die an ganz verschiedenen Teilen der Stadt zu sehen sind. Sie lassen Hamburg wie eine wirkliche Metropole aussehen, vor allem wenn darauf und darunter Verkehr gleichzeitig stattfindet, wenn sie Wasser überspannen oder hoch über den Häusern entlang laufen. Im Frühjahr 2020 war ich unterwegs und habe eine kleine, besondere Serie geschossen.

Neue Mitte Altona, September 2019

Der Anblick der Häuser in der Neuen Mitte Altona haben mich an die Beschreibungen aus J.G. Ballards Roman High Rise erinnert. Sehr futuristisch, technisch, vollkommen ohne Schnörkel, ungewöhnlich, wenn man so drauf schaut – vor allem weil an dem Tag der Himmel makellos war.

Raum der Soziologie in Darmstadt, 2015/16

Das zu der Zeit temporäre Institut für Soziologie, eigentlich kein Raum um wissenschaftlich zu arbeiten – eine kleine Dokumentation und Gedanken zu den Bildern.

Jazz 2009-2015

Eine kleine Sammlung von Fotos, die ich zwischen 2009 und 2015 für den NDR von Musikfestivals im Norden gemacht habe.

Haygate Estate, London 2013

Bilder und weitere Infos zu einem Umwandlungsprozess in London…

Amerika 1991

Dieses sind Impressionen meiner ersten Amerika-Reise 1991. Ich habe hier ein paar Bilder ausgewählt, als Begleitung für meinen Essay Amerika und ich.

weitere folgen