May
0

Interview: DNA-Massenspeicherung

In der vorigen Woche gab es einen kurzen Aufreger ob der Forderung des Kollegen Püschel von der Rechtsmedizin in Hamburg für die Einrichtung einer zentralen DNA-Datenbank. Die Elbvertiefung der ZEIT hat mich dazu interviewt und am 10. Mai einen Artikel gebracht.

DNA-Massenspeicherung: Viel Aufwand, wenig Nutzen, 10.5.2017

May
0

Algorithmen, Kommunikation und Gesellschaft

Gerade erschienen bei Kommunikation@Gesellschaft, die Themenausgabe zu “Algorithmen, Kommunikation und Gesellschaft”, herausgegeben von Jan-Hinrik Schmidt, Katharina Kinder-Kurlanda, Christian Stegbauer und Nils Zurawski.

Mit Beiträgen zur Soziologie des Algorithmus; Algorithmische Selektion im Internet; Filterblasen – Ausgangspunkte einer neuen, fremdverschuldeten Unmündigkeit?; „Online-Audiences“ – Zur Publikumsvermessung im Internet u.a.m.

Apr
0

Interview zu March for Science

Ein wie ich finde gelungener kleiner Vorbericht zum March of Science in Hamburg am 22.4..

Der weltweite “March for Science”, bei Logo, dem Wissenschaftsmagazin bei NDR Info, 16.04.2017, Autorin: Daniela Remus.

Apr
0

Reportage zu Zivilcourage

Die Journalistin Daniela Remus geht der Geschichte und Bedeutung des Begriffes  in ihrer sehr interessanten und gut recherchierten Reportage “Zivilcourage. Der Mut des Bürgers” nach. BR2, 16.3.2017.

 

Dafür hat sie auch mich interviewt.

Mar
0

„Angst macht enorm konservativ“

Ein Interview zu Sicherheitsgefühl und dem kleinen Waffenschein bei der taz vom 18.3.2017.

Angst macht enorm konservativ“.

Der Run auf den Kleinen Waffenschein rührt von einem subjektiven Gefühl der Unsicherheit her, sagt der Hamburger Kriminologe Nils Zurawski

Mar
0

Buch: Informationsrechte in Europa

Gerade ist bei Springer das Buch: The Unaccountable State of Surveillance. Exercising Access Rights in Europe erschienen. Es ist im Rahmen des EU-Projektes IRiSS entstanden, an dem ich mitgewirkt habe. Wie alles bei Springer ist es sündhaft teuer, aber wenn ihr interessiert seit und keinen Zugang über eine Uni, sprecht mich an.

The Unaccountable State of Surveillance. Exercising Access Rights in Europe
Editors: Clive Norris, Paul de Hert, Xavier L’Hoiry, Antonella Galetta, ISBN: 978-3-319-47571-4 (Print) 978-3-319-47573-8 (Online)

Den Teil zu Deutschland habe ich geschrieben.

Feb
0

Interview bei RBB zu Watched!

Der RBB hat einen kleinen Bericht zur Ausstellung Watched! in Berlin gebracht. Ganz am Ende komme ich auch zu Wort.

Und hier auch die Rezension des Ausstellungskatalogs.

Feb
0

Interview im Newsletter der Uni Hamburg

Im Newsletter der Uni Hamburg wurde über die Verleihung des Surveillance Preises berichtet und es wurden 3 Fragen zu Überwachung an mich gestellt.

Zu Über­wa­chung for­schen be­deu­tet häu­fig, sich in einem Span­nungs­feld zwi­schen his­to­ri­scher Ana­ly­se und ta­ges­ak­tu­el­ler Po­li­tik zu be­fin­den, auf der Suche nach den Kon­ti­nui­tä­ten und Dis­kon­ti­nui­tä­ten der Con­di­tio hu­ma­na, also der Be­din­gung des Mensch­seins.

Feb
0

Neue Rezension: Entdeckung des Urbanen

Ulrike Kändler: Entdeckung des Urbanen. Die Sozialforschungsstelle Dortmund und die soziologische Stadtforschung in Deutschland, 1930 bis 1960, transcript, Bielefeld, 2016, in: Neue Politische Literatur, Jg. 61 (2016), H. 3.

Jan
1

Habilschrift online

00000972_000Meine 2014 erschienene Habilschrift Raum – Kontrolle – Weltbild. Raumvorstellungen als Grundlage gesellschaftlicher Ordnung und ihrer Überwachung ist als open access-Publikation nun online verfügbar.

Sie ist unter einer Creative Commons Lizenz erhältlich. Creative Commons Lizenzvertrag

 

Zu dieser Lizenz noch ein paar Worte…

 

Continue Reading…