Neues von Banksy (oder doch nicht)

Die Zeit hat einen Bericht zum Londoner Künstler Banksy, der uns auch immer wieder mit schönen Graffitis zu Kameras und zum Überwachungsstaat beschenkt. Aber das sahen die Kuratoren eine Graffiti-Ausstellung anders und luden ihn nicht dazu ein bzw. stellten seine Werke dort nicht aus.

Er befinde sich nach wie vor auf der Flucht vor der Polizei, die seinem subversiven Treiben wohl ein Ende machen möchte. Der Zeitzuender meint dazu:

Die Stadt, die 24-Stunden von CCTV-Kameras überwacht wird, bietet wenig Raum für Straßenkunst. Mit ihrer „Null Toleranz-Politik“ nach amerikanischem Vobild geht sie radikal gegen Kultur außerhalb des Mainstreams vor. Die Tatsache, dass Banksy noch nicht erwischt wurde, lässt sich nur dadurch erklären, dass er seine Stadt und ihren Rhythmus sehr gut kennt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.