Google kauft DoubleClick

Nachdem schon einige Wochen über die Übernahme von DoubleClick durch Microsoft oder Google spekuliert wurde, gab Google gestern bekannt, dass die Werbefirma für 3,1 Milliarden Dollar übernommen wird. DoubleClick vermittelt seit den Anfängen des Internets Bannerwerbung und verfolgt über spezielle Cookies die Clickstreams der Nutzer auch über unterschiedliche Webseiten hinweg. 2000 geriet die Firma in die Kritik, weil sie durch die Übernahme der Direktmarketing-Firma Abacus Internetnutzer namentlich identifizieren und individuelle Profile erstellen konnte. Seitdem gibt sich DoubleClick datenschutzbewusst und verzichtet angeblich auf das Tracking personenbezogener Daten. Trotzdem hat Google mit DoubleClick eine der größten verfügbaren Sammlungen von Clickstreams erworben und verfügt nun in Kombination mit den eigenen Daten über ein detailliertes Bild der Internetnutzung als je zuvor.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.