Seit 2000 habe ich eine Reihe von Forschungsprojekten durchgeführt oder war daran beteiligt. Hier eine Übersicht.

————————————————–

Aktuelle und zukünftige Projekte

Reconfiguring Anonymity – Contemporary Forms of Reciprocity, Identifiability and Accountability in Transformation.
VW, Schlüsselthemen der Geisteswissenschaften, voraussichtlich ab April 2015, Laufzeit  3 Jahre. Das Projekt wird zusammen mit Wissenschaftlern der Unis in Bremen und Lüneburg sowie der Hamburger Volkskunde/Kulturanthropologie durchgeführt. Mein Teilprojekt beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Staat und Bürger und der Bedeutung von Anonymität darin. Mehr Infos auf den Projektseiten.

Dopingkontrolltechniken – Athleten zwischen Überwachung und Selbstbestimmung.
Seit 2012, fortdauernd: Ein Forschungsprojekt in Kooperation mit Marcel Scharf von der Deutschen Sporthochschule Köln, ohne Förderung, mehr Infos

Abgeschlossene Projekte

Increasing Resilience in Surveillance Societies (IRISS)
2012-2015.
fp7 Projekt im Rahmen der Ausschreibung: Surveillance and the challenges for democracy and an open society. Koordiniert vom Wiener Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie. Webseiten des Projektes

Sicherheit als Phänomen sozio-kultureller Konstruktionen (SiRA)
Juli 2010-Juli 2013: Sicherheit im öffentlichen Raum (SIRA, gefördert vom BMBF), Teilprojekt 6: Sicherheit als Phänomen sozio-kultureller Konstruktionen zwischen Datenschutz und Informationsbedürfnissen von Institutionen – am Beispiel von Datenerhebungen im Umfeld von Flugsicherheit. Juli 2010-Juli 2013 (Leiter des Teilprojektes) – Webseiten des Forschungverbundes

Living in Surveillance Societies (LiSS)
2009 bis 2013. Ich war Vertreter im Management Committee der COST-Action IS0807 und Koordinator der Working Group 1: Living in the Surveillance Age, mehr Infos auf der nicht mehr aktuellen Webseite

Konsum(kontroll)technologien
April 2008 – März 2010: Verbraucher und Konsum(kontroll)technologien – Nutzereinstellungen, -Wissen und Technikaneignungen, DFG – Abschlussbericht.

Videoüberwachung
Oktober 2003 – September 2006: Kultur, Kontrolle, Weltbild – Raumwahrnehmung und Videoüberwachung, DFG „eigene Stelle“ – Abschlussbericht (alte Seite wurde aufgelöst, pdfs folgen in Kürze)

Russian Cyberspace
Oktober 2003 – September 2005:
Virtuelle Wiedervereinigung. Literatur und Identität im russischsprachigen Internet, VW-Stiftung, Antragsteller, später assoz. Mitglied, geleitet von Dr. Henrike Schmidt, FU Berlin / ehemals Lotman-Institut, Bochum. Die Projektseiten existieren nicht mehr, aus dem Projekt ist das Journal Digital Icons hervorgegangen.

Gewalt und Identität
August 2000 -Juli 2001:
Gewalt und Identität in Nordirland, DAAD-Postdoc. -> Forschungreport (pdf)

Virtuelle Ethnizität
1995-1999: Dissertationsprojekt. Studien zu Identität, Kultur und Internet. Als Buch erschienen bei Peter Lang, 2000.