Archiv für Datenschutz

Diskussion zur überwachten Welt

Auf der Plattform Publixphere gibt es auch eine Diskussion (oder viele) zu Überwachung. Da findet sich ein bunter Mix aus Diskussionssträngen wie staatliche Überwachung, kommerzielle, NSA, BND, Zensur oder Big Data. Dazu Videos, die erklären, Dokus oder Interviews. Das ist alles nicht so tiefschürfend und geht oft nicht über die üblichen Themen hinaus, aber eine weitere Plattform, die sich des Themas annimmt, was auch dabei helfen mag, das Thema am Leben zu erhalten.

Privatsphäre und Sicherheit Post-Snowden

Der Pew-Report zu Public Perceptions of Privacy and Security in the Post-Snowden Era ist seit gestern online.

When Americans are asked what comes to mind when they hear the word “privacy,” there are patterns to their answers. As the above word cloud illustrates, they give important weight to the idea that privacy applies to personal material—their space, their “stuff,” their solitude, and, importantly, their “rights.” Beyond the frequency of individual words, when responses are grouped into themes, the largest block of answers ties to concepts of security, safety, and protection. For many others, notions of secrecy and keeping things “hidden” are top of mind when thinking about privacy.

Viele Ergebnisse sind nicht überraschend, und sie sind nicht so ohne Weiteres übertragbar auf Europa, aber auch hier vermute ich ähnliche Ergebnisse. Das Projekt IRiSS hat ebenfalls dazu geforscht, da ist der entsprechende Report noch nicht online, andere allerdings schon.

Ungesicherte Kameras: Einblicke ins Wohnzimmer

Eine ungesicherte Webcam kann eine Einladung für Voyeure sein. Man muß schließlich nicht immer zuerst an den Staat oder Firmen denken, wenn es um Videoüberwachung geht: Fehlt das Passwort, kann jedermann zuschauen. Sicherheit fängt deshalb immer zuerst bei einem selbst an.

Wer schützt unsere Privatsphäre?

Gestern fand im Rahmen einer Tagung des Stuart Mill Instituts für Freiheitsforschung in Heidelberg eine Podiumsdiskussion zu einem alten Thema statt: Wer schützt unsere Privatsphäre? Auf dem Podium u.a. Markus Beckedahl (netzpolitik.org) und Urs Stäheli (Uni Hamburg).

Für mich gab es wenig Neues zu hören, aber da es auch für das Radio aufgezeichnet wurde, waren einige Argumente doch ganz hörenswert und für ein breites, wenn auch auf Dradio eher informiertes Publikum bestimmt interessant. Dass die Diskussion um die Privatsphäre immer nur an den Daten hängen bleibt, ist schade. Ein Fokus auf Informationen, Helen Nissenbaums contextual integrity, ein Ansatz, der hier noch nicht in der Breite angekommen ist, und andere Betrachtungsweisen wären bestimmt eine gute Ergänzung für solche Diskussionen. Das bedeutet keine Entschuldigung für den Datenklau a là NSA oder die Sammelwut der Internetindustrie, sondern eine Befreiung von “meinen Daten” hin zu einer Diskussionen über die Informationsgesellschaft, in der wir leben und das meiste davon auch genießen. Wie auch immer, hört selbst.

Sendung Wortwechsel, DeutschlandRadio Kultur, 7.11.2014, 18.05 Uhr

Beamten überwachen

Darüber würde sich auch so mancher Stammtisch in Deutschland mit Begeisterung freuen. Die Frage ist, ob man Deutschland und Indien vergleichen kann und ob – trotz aller Schadenfreude und des vorhandenen Misstrauens – hierzulande nicht einige Rechte missachtet werden (wie das in Indien ist, kann ich nicht sagen). Für eine Notiz aus der bunten Welt der Überwachung ist das allemal eine nette Geschichte

Beamte in Indien: Überwachung gegen Faulheit, (Spiegel Online 20.10.2014)

Ergänzung: Datenschutz in Europa

Zum Eintrag zur Klage gegen geheime Überwachung, hier noch eine Ergänzung:

Data Breaches in Europe: Reported Breaches of Compromised Personal Records in Europe, 2005-2014

Center for Media, Data & Society

Klage gegen geheime Überwachung

In Ungarn ist ohnehin eine Menge los, was die Meinungsfreiheit, die Medienkontrolle und die Überwachung von Opposition angeht. Nun haben zwei Rechtsanwälte das Land verklagt. Hier kann man den Fortgang verfolgen.

Szabo and Vissy v. Hungary – No Secret Surveillance Without Judicial Warrant

Two lawyers, Hungarian citizens have turned to the European Court of Human Rights in Strasbourg to challenge a Hungarian regulation that empowers the Counter-Terrorism Centre to spy on anyone without a court order by citing national security interests.

Dänemark: Peilsender für Obdachlose

Hinweis auf einen Artikel auf Spiegel Online:

Pilot-Projekt in Dänemark: Peilsender für Obdachlose.

Im dänischen Odense tragen Wohnungslose neuerdings GPS-Peilsender. Jeder Schritt, jede Bewegung wird von den Behörden aufgezeichnet und analysiert. Totale Überwachung? Die städtische Behörde spricht von einer Hilfsmaßnahme.

Ist das noch “care” oder nur noch  “control”?

Blogparade zu Geheimdienstschnüffelei

Die Humanistische Union veranstaltet eine Blogparade mit der Überschrift “Deine Daten bei Geheimdiensten. 1. Teil: Verfassungsschutz

Welche Daten gibst du freiwillig und unfreiwillig an Geheimdienste? Und was machen die damit? Diesen Fragen wollen wir aus unterschiedlichen Perspektiven und mit dem Fokus auf verschiedene Geheimdienste in der Blogparade nachgehen.

Lesen lohnt sich bestimmt.

Gehen wir seit NSA besser mit den Daten um?

In einem Interview mit BR 2 Orange vom 7. Juni 2014 habe ich ein wenig über Ergebnisse aus dem IRiSS Projekt gesprochen und darüber nachgedacht (in aller Kürze), warum sich auch nach den NSA-Enthüllungen, vieles eigentlich nicht geändert hat bei den Nutzern, Bürgern, Konsumenten…

Verhalten im Netz, Interview, BR 2 Orange

Ein Jahr Snowden

Ein Jahr seitdem Edward Snowden uns allen enthüllte was die NSA so treibt. Viel ist geschrieben, kommentiert und gemutmaßt worden seitdem. “Was macht das mit einer Gesellschaft?” war eine der häufigen Fragen. Was genau weiß keiner, und was mit jedem Einzelnen ist auch schwer zu sagen. Warum tun wir nicht mehr? Tun wir genug, um uns zu schützen? Ist das der große Bruder? Viele Fragen, die ich hier unbeantwortet sehten lassen will. Aber eine kleine Schau von Ein-Jahr-danach-Stücken will ich doch hier aufführen.

BR 2 gibt einen kurzen Rückblick: Edward Snowden enthüllt die NSA-Aktivitäten und hat das Thema zum Tagesthema erhoben: Ist Snowden ein Held oder ein Verräter?

Weiterlesen

Statement kanadischer Privacy-Experten

Es ist zwar weit weg, aber warum sollte es nicht interessant sein, was die anderen machen.

Canada’s leading privacy experts unite behind Ottawa Statement, offer high-level proposals to rein in mass surveillance

Over 35 leading academics and 19 organizations sign on in support of the Ottawa Statement on Mass Surveillance, which sets out what needs to be done to protect Canadians from out-of-control mass surveillance