Habilschrift zu Raum und Überwachung online

00000972_000Meine 2014 erschienene Habilschrift Raum – Kontrolle – Weltbild. Raumvorstellungen als Grundlage gesellschaftlicher Ordnung und ihrer Überwachung ist als open access-Publikation nun online verfügbar.

Sie ist unter einer Creative Commons Lizenz erhältlich. Creative Commons Lizenzvertrag

Zu dieser Lizenz hier noch ein paar Gedanken.

 

2 comments

  1. […] Die begleitenden Essays beziehen sich auf die Kunst, aber nicht unbedingt auf einzelne Bilder oder Werke. So diskutieren Hille Koskela und Liisa Mäkinen die lustvollen und verspielten Seiten der Überwachung, die sich u.a. in den Werken von Jill Magid finden lassen, von der auch die wundervolle Arbeit Evidence Locker ist, in der sie sich blind, nur von den Operateuren der CCTV Kameras durch Manchester führen lässt. Eine ästhetisch und intellekutell absolut faszinierende Arbeit. Peter Weibel denkt über Fotografie und die Verwaltung der Daten nach – und die Bezüge zu Überwachung sind auch unausgesprochen sofort deutlich. Shoshana Magnet, eine weitere Surveillance-Forscherin, widmet sich dem biometrischen Bild und nicht zuletzt der Aufsatz von Louise Wolthers zum Bild der Erde wie sehr Überwachung auch immer der Versuch ist, Welt begreifbar zu machen, jenseits eigener Erfahrungen (vgl. dazu auch Zurawski 2014). […]

  2. […] Die begleitenden Essays beziehen sich auf die Kunst, aber nicht unbedingt auf einzelne Bilder oder Werke. So diskutieren Hille Koskela und Liisa Mäkinen die lustvollen und verspielten Seiten der Überwachung, die sich u.a. in den Werken von Jill Magid finden lassen, von der auch die wundervolle Arbeit Evidence Locker ist, in der sie sich blind, nur von den Operateuren der CCTV Kameras durch Manchester führen lässt. Eine ästhetisch und intellekutell absolut faszinierende Arbeit. Peter Weibel denkt über Fotografie und die Verwaltung der Daten nach – und die Bezüge zu Überwachung sind auch unausgesprochen sofort deutlich. Shoshana Magnet, eine weitere Surveillance-Forscherin, widmet sich dem biometrischen Bild und nicht zuletzt der Aufsatz von Louise Wolthers zum Bild der Erde wie sehr Überwachung auch immer der Versuch ist, Welt begreifbar zu machen, jenseits eigener Erfahrungen (vgl. dazu auch Zurawski 2014). […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *