Clive Norris über smarte Verkehrskameras

Die SiRA/Surveillance Studies Lecture 2011 wurde von Prof. Dr. Clive Norris im Rahmen der Preisverleihung für den gleichnamigen Publikationspreis gehalten.

Titel: The Sociological Implications of Smart Surveillance System, 1.11.2011, in Hamburg

2 comments

  1. Danke für das Video! Spannender Vortrag!

    Erstmal war ich aber verwundert, dass Clive Norris im Titel des Vortrags das Wörtchen “smart” verwendet, wo er doch selbst sagt, dass die Systeme gar nicht so smart sind, sondern nur relativ einfach binär entscheiden. Zudem hat er ja zusammen mit Gary Armstrong in Maximum Surveillance Society selbst die Bezeichnung “Algorithmic surveillance” geprägt, die m.M.n. viel angemessener ist.

    In Österreich gibt es übrigens schon seit einigen Jahren die “Abschnittskontrolle” bzw. besser bekannt unter “Section Control”. Seit letztem Wochenende z.B. eine neue Anlage mit Frontradar im steirischen Plabutschtunnel. So können auch Lenkerfotos gemacht werden. http://www.asfinag.at/verkehrssicherheit/section-control

    Zudem gibt es seit diesem Sommer auch mobile Geräte, die automatisiert das Vorhandensein und die Gültigkeit der Autobahnvignette überprüfen können. Allerdings scheinen diese Systeme nicht vollautomatisch zu funktionieren; Verdachtsmomente werden in einer Zentrale kontrolliert. http://www.asfinag.at/maut/mautaufsicht

  2. [...] Hamburg gehalten. Der einstündige Vortrag ist als Lecture2Go verfügbar. [via Surveillance Studies] AKPC_IDS += "6703,"; Verwandte ArtikelVeranstaltungshinweis: Verleihung des Surveillance Studies [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *